Tony Beets Biografie

Der gebürtige Niederländer Tony Beets, auch „The Viking“ genannt, ist vor 25 Jahren aus Nordholland nach Nordamerika ausgewandert, um nach Gold zu suchen. Dort kaufte er sich den „Paradise Hill“ – Claim im Klondike. Bei Goldrausch in Alaska tritt er erstmalig in Staffel 3 bei den Hoffmans auf. Todd Hoffman bat Tony Beets um Mithilfe bei der Suche nach Gold. Zuvor hatte die Hoffman Crew erfolglos nach Gold gegraben.
Heimatstadt Dawson City, Yukon Territory
Geburtsjahr 15. Dezember 1959, Wijdenes, Netherlands
Facebook Tony’s Facebook
Twitter Tony’s Twitter

Tony´s Idee Bohrungen zu machen, bevor man schwere Geräte den Boden abtragen lässt erwies sich als Volltreffer für die Hoffmans. In Staffel 4 wird er Verpächter vom „Scribner Creek Claim“ an Parker Schnabel, dem er auch als Mentor dient. Seit Staffel 5 ist er mit seinem eigenen Projekt in der Serie vertreten. Dem Schwimmbagger, denn „jeder Wikinger braucht ein Boot“. Diesen hat er für eine Million Dollar gekauft, um im „Clear Creek“ nach Gold im Wasser zu baggern.

Tony Beets traf seine heutige Frau Minnie Beets im Alter von 7 Jahren in den Niederlanden. Sie waren Nachbarn. Gemeinsam haben sie die Kinder Monica, Kevin und Mike.



Immer wieder geriet Tony in den Ruf des Bösewichts bei seinen Verhandlungen. Er ist ein harter Hund und weiß, was er möchte Vor allem muss Parker Schnabel dieses immer wieder aufs neue feststellen. Ob seine Verhandlungen ungerecht sind, oder er einfach nur geschickt ist, muss jeder für sich selber wissen!

Tony erhält wegen diesen Themen immer wieder Nachrichten auf Facebook, wo er beschimpft wird und als der Böse hingestellt wird. In einem Post, welcher bereits wieder gelöscht ist, stellt er sich diesen Aussagen. Dort sagt er, dass er es „satt“ ist wieder und wieder die gleichen Hassreden zubekommen. Er deutet darauf hin, dass es lediglich eine TV Show ist. Ob damit gemeint ist, dass seine Rolle gescriptet ist? Wurde erklären warum sein Post nach nicht mal einem Tag gelöscht wurde!