Metalldetektor Empfehlung zum Kaufen

Metalldetektor Seben Deep Target
Der Vollautomatisches Metallsuchgerät Metalldetektor Seben Deep Target ist ein sehr beliebtes Gerät in seiner Klasse. Es ist für den Amateur bzw. Einsteigerbereich wie auch für den geübten Goldsucher gedacht. Der Golddetektor kommt in einem kompakten Karton und ist aus zwei teilen zusammenzubauen. Als Spezifikationen bringt das Gerät folgendes mit:

  • Eine hohe Suchtiefe
  • Vollautomatik (einschalten und startklar)
  • Als Suchmethoden: Pinpointing und Move
  • Suchtiefe von maximal 2 Metern, Münzen z.B. bis 25cm
  • „Inkognito Modus“: Dadurch, dass es keine LED-Leuchten oder ähnliches gibt, bleibt auch Nachts ihr Suchort geheim
Seben Allround Metallsuchgerät
Das Seben Allround Metallsuchgerät ist besonders geeignet für Anfänger und Goldsucher die für ihr Hobby nicht gleich eine große Summe ausgeben wollen. Durch seine verstellbare Größe ist er nicht nur für Erwachsene sondern auch für Kids gedacht. Neben dem erhoffen Gold finden, kann dies Gerät besonders nützlich sein, wenn man im Garten sein verlorenen Ring suchen will! Eigenschaften des Golddetektors:

  • Akustische und optische Anzeige vom Metallfunden
  • Suchtiefe von maximal 60cm, Münzen bis 15cm
  • Wasserdicht bis 25cm Tiefe (Steuereinheit darf nicht nass werden)
  • KARMA Gold Pinzette
  • 650g leicht
  • Vergrößerbar von 60cm bis 100cm
Garette Euro Ace Metalldetektor
Bei dem Garette Euro Ace Metalldetektor handelt es sich bereits um ein etwas mehr professionelles Goldsuchgerät. Der Metalldetektor zeichnet sich besonders durch seine Leistungsstarke und große Suchspule von 28x22cm aus. Sehr interessant ist das Enhanced Iron Resolution System: Dieses ermöglicht den mehrstufig einstellbaren Eisendiskriminierungsbereich. Es ist hierdurch möglich wertvolle Gegenstände (z.B. Gold) von Eisenschrott zu unterscheiden.

  • Enhanced Iron Resolution
  • Verbesserte Signalfunktion
  • Kopfhörer mit Lautstärkeregler enthalten
  • Wasserfeste Spule (Steuereinheit darf nicht nass werden)
Bounty Hunter Metal Detector Entdeckung 3300 Metalldetekto
Der Bounty Hunter Metal Detector Entdeckung 3300 Metalldetekto ist ein weiterer Metalldetektor der durchaus in die Klasse der Profi-Geräte gehört. Das Gerät besticht mit einer soliden Verarbeitung und arbeitet zuverlässig. Das Gewicht des Golddetektors ist angenehm und ermöglicht so lange Suchgänge. Die Steuereinheit verfügt über viele und detaillierte Einstellungsmöglichkeiten. Empfehlenswert ist hier sich in YouTube Tutorials zu informieren.

  • 11 Segmente Einstellung
  • Dreistellige Zielwertanzeige und akkustische Rückmeldung in vier verschiedenen Tönen
  • Münztiefanzeige
  • Austauschbare Spulen möglich (8-Zoll enthalten)
  • Angetrieben von zwei 9-Volt Batterien (nicht im Umfang)
  • 5 Jahre Garantie
Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Die angezeigten Artikel werden über Amazon angeboten.

 

Metalldetektor, Metallsuchgerät und Golddetektor

Was hat es mit den Begriffen Metalldetektor, Metallsuchgerät und Golddetektor auf sich? Sind alle Geräte die gleichen? Oder gibt es gravierende Unterschiede?
Nein, im Grunde gibt es dort keine großen Unterschiede und alle Geräte sind gleich aufgebaut. Bei Detektoren handelt es sich um elektronische Helfer, die durch elektromagnetische Spulen Metalle erkennen können. Dabei werden die magnetischen Felder von metallischen Gegenständen, die sich in der Nähe des Metalldetektors befinden, gescannt. Golddetektoren ansich gibt es nicht wirklich, denn alle Metallsuchgeräte können alle leitenden/magnetischen Metalle finden.

Im Grunde war der erste Vorfahre des Metallsuchgerätes ein Induktion-Balance-System, welches Heinrich Wilhelm Dove erfand. Erst hundert Jahre später baute man aus dieser Idee erste Metalldetektoren. Besondere Vorteile versprach man sich hier Im Bergbau. Dies lief allerdings nicht immer ganz glatt: Die Geräte-Monster verschlangen Strom in Unmengen und hatten nur einen geringen Radius. Die dicken Gesteinsschichten konnten teilweise nur sehr schwer durchdrungen werden.

Fun-Fact: Alexander Graham Bell versuchte 1881 mit solch einem Gerät eine Kugel in der Brust von US-Präsident James Garfield zu finden. Dabei bedachte er nicht die Spirallfedern aus Metall in dem Bett. So blieb seine kluge Idee erfolglos.

Funktion des Metalldetektors: Wechselstromerregung und Pulsmessung

Metalldetektoren können weitesgehenst in zwei Rubriken unterteilt werden: Wechselstromerregung und Pulsmessung.

Wechselstromerregung: Bei diesem Verfahren, wie der Name schon andeuten lässt, erzeugt das Gerät in der Sendespule einen durchgehenden Wechselstrom. Die Freizeitgeräte arbeiten dabei meistens im Spektralbereich. Dabei werden durch Metalle verursachte Magnetfeldveränderungen in Kopfhörern die Schwebung hörbar gemacht.

Pulsmessung: Hier werden in periodischen Abständern Pulse eines Magnetfeldes entsandt. Dadurch werden in metallischen Gegenständen (die sich in der Nähe befinden) Wirbelströme erzeugt. Diese erzeugen in Spule die Signaländerung, die wir durch unsere Kopfhörer hören und so Gold und Wertgegenstände erhoffen! Profis können schnell anhand der unterschiedlichen Länge und Höhe der Signale verschiedene Stoffe erkennen.

Hier ein kleines Video, wo der Garette Euro Ace Metalldetektor unter die Lupe genommen wird. Metallfunde inklusive!